19.10.17: Keine Kohle, keine Arbeit? Alternative Arbeitsplätze

Keine Kohle, keine Arbeit?
Alternative Arbeitsplätze
im Rheinischen Braunkohlerevier
Diskussionsveranstaltung mit Bea Sassermann und Peter Singer
19. 10. 2017 · 19.30 Uhr
Naturfreundehaus Köln-Kalk, Kapellenstr. 9a
Der Ausstieg aus der Braunkohle ist unausweichlich, wenn Deutschland
seine Klimaziele einhalten will. So oder so stellt sich die Frage, an welcher
Stelle neue Arbeitsplätze entstehen können, damit es im Rheinischen
Revier keinen sozialen Kahlschlag gibt.
Auskunft gibt darüber Peter Singer, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE
im Regionalrat Köln und in dieser Eigenschaft vertraut mit der wirtschaft-
lichen Struktur der Region.
Bea Sassermann von der Gewerkschafterinitiative für Klimaschutz leitet
das Thema ein und erklärt, warum abhängig Beschäftigte ein Interesse
an einem schnellen Austritt aus der Braunkohle haben.
Die Veranstaltung wird organisiert vom
Bündnis Gewerkschafter*innen für Klimaschutz
und unterstützt von der Internationalen Sozialistischen Organisation (ISO)

Kohle_Fleyer

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar

24.11.17: Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg mit den Trainer*innen

Fr, 24.11. (17:00 Uhr) bis So, 26.11.2017 (16:00 Uhr)
Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg mit den Trainer*innen

Sabrina Kley, Jahrgang 1984, Bloggerin und Aktivistin, GFK-Erfahrung seit 2013.
„Ich will zu einer Welt beitragen, die nach den Bedürfnissen aller – sowohl der Menschen, der Tiere, als auch unserer Umwelt – gestaltet ist.“ – niemblog.de

Dominik Müller, Jahrgang 1987, Pädagoge und Musiker, GFK-Erfahrung seit 2014.
„Ich möchte dazu beitragen, dass Menschen ihr Leben authentischer, freier und glücklicher leben können.“ – freitonspiel.de

Datum: Fr, 24.11. (17:00 Uhr) bis So, 26.11.2017 (16:00 Uhr)
Seminarort: Naturfreundehaus Köln-Kalk, Kapellenstrasse 9a, 51103 Köln
Teilnehmer*innen-Zahl: max. 12 Personen
Übernachtung: Mattenlager in zwei Gruppenräumen, bitte Schlafsack und Isomatte mitbringen!
Verpflegung: vegan/bio, von der Gruppe zubereitet
Kosten: durchschnittlich 55€ für Unterkunft & Verpflegung (Wir wollen diese Kosten durch eine Bietrunde solidarisch decken. Darin geben alle so viel in den Topf, wie sie gerade können und wollen.)
Teilnahmebeitrag: Das Seminar ist ein Geschenk von uns für dich. Wenn es dich bereichert hat und du uns dabei unterstützen willst, den Weg als Trainer*in weiterzugehen, freuen wir uns über einen freiwilligen Geldbetrag deiner Wahl.
Anmeldung: bis zum 22. Oktober 2017 unter www.niemblog.de

Seminardetails im link : http://niemblog.de/authentisch-miteinander-sein-koeln/

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar

10.9.2017: Wo kommt der Mist her, der jeden Monat durch Köln fährt und strahlt?

Wo kommt der Mist her, der jeden Monat durch Köln fährt und strahlt?

A. Alhacen wird von der Uranmine in Arlit/Niger in Westafrika berichten. Arlit ist eine kleine Stadt am Rand der Sahara Wüste. 1969 wurde dort eine Uranmine eröffnet und versorgt bis heute die französischen und andere Atomkraftwerke mit Brennstoff. Wir hier in Köln erleben jeden Monat Atomtransporte durch Köln auf dem Weg nach Südfrankreich, die unter Anderem auch aus Arlit kommen. Mit Almoustapha Alhacen wird ein Einwohner und Atomkraftgegner aus Arlit über die Probleme berichten, die schon beim Abbau des Urans entstehen.
Ort: Naturfreundehaus Kalk
Termin: Sonntag, den 10.9.2017
Uhrzeit: 19:00

Film zur Uranförderung

www.greenpeace.org/international/en/news/Blogs/nuclear-reaction/left-in-the-dust-arevas-uraniummining-in-nig/blog/11734/

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar

29.9+27.10.17: Fit und gesund durch Qi Gong

Fit und gesund durch Qi Gong
– uralte Methode angepasst an das Leben heute
Von stiller Harmonisierung von Gedanken, Atem & Körperhaltung
Über schwungvolle Basis- & Spezial-Figuren zur „Flußanregung“
Hin zu angenehmer yogaähnlicher Kräftigung & Problembehandlung.
Inhalt: Stand, Atem, Yi Jin Jing, Brokate, DYYSG, eigene Figuren.
Für jene, die nur eines, einiges oder auch alles mitmachen möchten.
Ablauf wird allen körperlichen und geistigen Bedingungen angepaßt.
„Sich mehr fühlen üben, Akupressur, sich wiegend singen…Genuß“
Ort: Kapellenstr. 9a KVB: Linie 1 + 9 „Kalk Kapelle“
Naturfreundehaus Kalk e.V.
Kosten pro 2 h: 6 – 20 € je nach Können
Angeleitet & begleitet von erfahrener Trainerin, angehender Heilpraktikerin
Anmeldung nicht erforderlich. Fragen: 0170 6024480, Waldatem@gmx.de

Anfänger- und Auffrischungs-Kurs für alle Stufen
Fr 29.9 + 27.10 jeweils 7.00 – 9.00 & 18.30 – 20.30
Nahe Kalk-Kapelle, im geräumigen Saal des Naturfreundehauses,
Innengarten.

Fleyer: Fit und gesund durch Qi Gong

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar

3-15.9.2017: Kalker Naturfreunde Sommer

Ausstellung · Brunch · Film · Sommerfest · Veranstaltung

Bei unseren diesjährigen Sommeraktivitäten rund um das Kalker Naturfreundehaus beschäf-tigen wir uns mit dem Thema Migration, der Überwindung von Grenzen und den Folgen von Abschiebung. Welche Funktion haben Abschiebungen? Stellt Migration eine soziale Bewegung und Kraft dar?
Migration ist Realität. Sie überwindet nationale Grenzen trotz massiver Hindernisse. Migration ist eine Abstimmung mit den Füßen von immer mehr Menschen, ihren Anspruch auf ein besseres Leben ohne Krieg und Armut durchzusetzen.
Migration setzt Fragen auf die Tagesordnung nach Bürgerrechten, Ausschluss und der Teilhabe an Reichtum und Rechten.
Ein wachsender Teil der Bevölkerung lebt unter der Androhung aus Deutschland abgeschoben zu werden.
Wir sind für eine Anerkennung des Rechts auf Bewegungsfreiheit – für alle – für das Recht zu kommen, zu gehen und zu bleiben. Bürgerrechte sollen für alle gelten, unabhängig von der Staatsangehörigkeit.

Ausstellung
4.-15.9.2017 · täglich 17-20.00 Uhr
Blackbox Abschiebung

Bilder und Geschichten von Menschen, die gern geblieben werden Blackbox Abschiebung ist eine Medieninstallation mit Video-Interviews und Aufnahmen der Geschichten von aus Deutschland abgeschobenen Menschen.
Im Jahr 2013 wurden etwa 10 000 Menschen aus der Bundesrepublik abgeschoben. Das „Weiter-Leben“ der Betroffenen, die nach einem zum Teil langen Leben in Deutschland mitunter „mitten aus ihrem Alltag gerissen wurden“, blieb nach ihrer Abschiebung jedoch oftmals verborgen. Um ihre Schicksale für die Öffentlichkeit sichtbar zu machen, wurde vom Kölner Filmemacher Ralf Jesse eine Ausstellung geschaffen, die mittlerweile in zwanzig deut- schen Städten zu sehen war und nun erstmals auch in Köln gezeigt wird.
Blackbox Abschiebung bleibt aktuell. 460 000 Menschen sollen 2017 als Ausreisepflichtige zum Verlassen der Bundesrepublik aufgefordert werden. Auch in Köln erhalten immer mehr Geflüchtete derzeit Ablehnungsbescheide und das Ausländeramt hat in den ersten Monaten des Jahres die Anzahl abgeschobener Menschen verdreifacht. Auf Anfrage ist die Ausstellung auch zu anderen Zeiten geöffnet.
Brunch
Sonntag 3.9.2017 · 11-15.00 Uhr

Frühstück mit Eröffnung der Ausstellung
Blackbox Abschiebung
Wir freuen uns, die vom Kölner Filmemacher Ralf Jesse gemachte Ausstellung nach vielen Stationen in ganz eutschland zum ersten Mal in Köln präsentieren zu können. Und wir ver- binden diese Premiere mit einer zweiten: Wir wollen künftig regelmässig Sonntags morgens zu einem Brunch ins Naturfreundehaus und seinen wunderschönen Garten einladen. Zu der doppelten Premiere erwarten wir den Ausstellungsmacher Ralf Jesse.
Film
Donnerstag 7.9.2017 · 19.00 Uhr
*
Les Sauteurs – Those Who Jump
Film von Moritz Siebert, Estephan Wagner und Abou Bakar
Französisch mit deutschen Untertiteln
Vom Berg Gurugu blickt man auf die spanische Enklave Melilla an der nordafrikanischen Mittelmeerküste. Afrika und die Europäische Union werden hier durch eine hochgesicherte Grenzanlage, bestehend aus drei Zäunen, voneinander getrennt. In den Wäldern des Bergausläufers leben Geflüchtete, meist aus der Subsahara-Region, die versuchen, diese direkte Landgrenze zwischen Marokko und Spanien zu überqueren. So auch der Malier Abou Bakar Sidibé, der zugleich Protagonist und Dokumentierender in LES SAUTEURS ist.
Nach 14 Monaten im informellen Camp und mehreren gescheiterten Versuchen, das Zaunsystem zu überwinden, beginnt Abou zu filmen – seinen Alltag, die Umgebung,
das zermürbende Warten auf den nächsten „Sprung“. Er gibt Einblick in die soziale Orga- nisation der Community und tristen Ausblick auf das vermeintliche Eldorado Europa.
In LES SAUTEURS findet ein einzigartiger Perspektivenwechsel statt: Dem abstrakt anonymen Wärmebild der Überwachungskamera wird der subjektive Blick eines Individuums entgegengesetzt. Nach einer Begegnung mit Moritz Siebert und Estephan Wagner übernimmt Sidibé ihre Kamera. Unermüdlich dokumentiert er seine Lebensrealität am Rande einer abge- schotteten EU. Text aus: Forumskatalog, Caroline Pitzen
Veranstaltung
Donnerstag 14.9.2017 · 19.00 Uhr*

Migration als soziale Bewegung, die Willkommenskultur und die Funktion von Abschiebung mit Miltiadis Oulios Autor des Buches Blackbox Abschiebung Wie kann es sein, dass trotz Willkommenskultur überall in Europa neue Abschiebegefängnis-
se gebaut und Menschen abgeschoben werden? Das Handeln aus Menschlichkeit seitens * Bei beiden Veranstaltungen gibt es ab 18.30 Uhr ein Abendessen.der Willkommenskultur stösst an Grenzen. Der Staat gewährt vor Kriegen Geflüchteten nur
ein wenig Menschlichkeit, indem er eine begrenzte Anzahl von ihnen für eine Zeit aufnimmt.
Er gesteht ihnen aber nicht die politische Entscheidung zu, selbst zu bestimmen, wo sie zu Hause sein wollen. Bewegungsfreiheit darf aber kein abstraktes Menschenrecht bleiben, sondern sollte einklagbares Bürgerrecht werden. Die „relative Autonomie der Migration“
stellt, so eine der Thesen von Miltiadis Oulios, die Trennung in Bürger und Menschen bestän- dig in Frage und praktiziert, unter prekären Bedingungen, ein transnationales Bürgerrecht, das es anzuerkennen gilt. Nicht nur aus humanitären, sondern vor allem aus politischen Grün-
den gilt es, das Recht zu kommen, zu gehen und zu bleiben ins Zentrum der gesellschaftlichen Auseinandersetzung zu rücken – und nicht die Frage, ob ein Mensch „Wirtschaftsflüchtling“, politisch Verfolgter, Tourist oder illegalisierter Arbeiter ist. Miltiadis Oulios stellt an diesem Abend auch seine Überlegungen zur Abschiebung vor, deren Grundthese lautet: Abschiebungen können unerlaubte
Migration nicht verhindern. Was ist dann ihre Funktion?
Sommerfest
Samstag 9.9.2017 · ab 15.00 Uhr

Lecker Essen & Trinken · Kinderprogramm · Live-Musik · Ausstellungen
Wir bereiten Essen für den schmackhaften Rahmen vor – es wäre schön, wenn Besucher_ innen auch noch etwas für das Buffet beisteuern. Im Garten können die Kinder spielen, es
stehen ein kleines Planschbecken, Spiele, Spielgeräte und Malsachen zur Verfügung.
Neben der Installation Blackbox Abschiebung zeigen die KEAs (Kölner Erwerbslose in Aktion) im Gartenhaus: Der Arm der Bewegung – Die „Alternative für Deutschland“, eine Ausstellung der VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen
und Antifaschisten).
Live im Saal: Hot Club de Schäl
Sick. Das Quartett gibt sich mit
ganzer Leidenschaft dem Gypsys-
wing und dem Manouchestil in der
Tradition von Django Reinhardt
& Stephan Grapelli hin. Kleri &
Costa kommen beide aus Grie-
chenland, Patrick aus Brasilien,
Alexander ursprünglich aus Berlin.
Ihr Repetoire umfasst auch die
Bossa Nova, die Patrick aus seiner
Heimat mitgebracht hat.
Kölner
Erwerbslose
in Aktion
Naturfreunde

siehe flyer als pdf

flyer naturfreundesommer

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar

23.06.17Atommüll und Atombomben heute verhindern, damit wir sie morgen nicht haben!

Atomtransporte fahren monatlich mehrfach durch Köln. In der Abschlußveranstaltung zur Floßtour gegen diese Atomtransporte wollen wir darauf hinweisen, dass bereits bei Uranabbau Menschen zu Tode kommen… und auch die Regierung auf Atomwaffen setzt.
Veranstalter : DFG-VK, Robin WOOD, Antiatompleum Köln

Veranstaltung im Rahmen der Floßtour gegen Atom- Transporte
Unter dem Motto „Mal richtig abschalten – Atomtransporte stoppen“ findet im Rahmen der bundesweiten Kampagne gegen Atomtransporte vom 09. – 26.Juni 2017 eine Floßtour auf Mosel und Rhein von Trier bis Köln statt.
Sie wird von ROBIN WOOD in Zusammenarbeit mit ContrAtom organisiert, unterstützt durch viele Initiativen direkt vor Ort.

mehr Infos:
https://www.robinwood.de/kampagnen/flo%C3%9Ftour-gegen-atomtransporte

NFH kalk 19.30 Uhr

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar

24.6.17: Mittsommerfest

Glory Voices

laden ein zum Mittsommerfest
Am 24.06.2017
Ab 18 Uhr
Im Naturfreundehaus Köln-Kalk

Ab 18.00 h stimmen wir Euch musikalisch und literarisch in den Abend ein.

Danach wird gefeiert mit einem leckeren Büffet und herrlich gemeinsam der milde Sommerabend genossen.

Wir freuen uns über Euer kommen.

Eure Glory Voices
P.S. Damit das Büffet schön bunt wird, darf jeder etwas Leckeres beisteuern!

Einladungsschreiben 24.06.2017

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar

8.6.17: Der Grüffelo

Live Puppenspiel

Werbeplakat Grueffelo

Datum: Donnerstag, den 8.6.2017 16:30 Uhr NFH kalk

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zum KalkerKunstRasen /Bürgerhaus Kalk

Werbung Schraat2_märz_2017
Hallo liebe Freunde,

ich möchte Euch heute zu einem Kulturleckerbissen einladen.

Im Anhang findete Ihr die Einladung zum KalkerKunstRasen, an dem ich am 30.3.17 um 20 Uhr einen Auftritt habe werde.
http://www.buergerhauskalk.de/index.php?id=12
Kommt vorbei und bringt Freude mit !

Mit erwartungsvollen Grüße der Macher und der Schaffer

Holger M. Giebel

Holger M. Giebel / Schauspieler
Germaniastr. 52
D- 51103 Köln
Tel: 0176 / 708 23 596

vertreten durch:
Agentur Bühne
ZAV Künstlervermittlung Köln
Ansprechpartner: Sven Nichulsky 0221 / 55403 – 107
email: sven.nichulsky@arbeitsagentur.de

Einladung Schraat2_märz_2017

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar

5.4.2017: Reisebericht mit Fotos: In den Bergen Nepal

Eine Teilnehmerin der 2. Weltfrauenkonferenz 2016 in Kathmandu nahm an dieser
erstmalig veranstalteten „Social Trekking“ Tour in der mittleren Bergregion Nepals teil
und berichtet vor dem Hintergrund der Weltfrauenkonferenz und der gesellschafts-
politischen Lage Nepals

Nepal Plakat als pdf

Veröffentlicht unter News/Termine | Hinterlasse einen Kommentar