Der kurdische Knoten*

Freitag, 19. November 2010, 19.30 Uhr
Naturfreundehaus Köln-Kalk

Diskussionsveranstaltung mit Brigitte Kiechle, Rechtsanwältin und
Autorin, Interventionistische Linke Karlsruhe (in Gründung).

Brigitte Kiechle hat Nord- und Süd-Kurdistan (Türkei/Irak) intensiv bereist und veröffentlichte in diesem Jahr mit Nick Brauns (Junge Welt) das Buch „PKK – Perspektiven des kurdischen Freiheitskampfes. Zwischen Selbstbestimmung, EU und Islam“ (siehe www.sozpkk.notlong.com). Mit der Lage der irakischen Kurden beschäftigte sie sich in ihren zwei Büchern zum Irak 2003 und 2006.
Mitte Oktober ist sie in Diyarbakir zur Beobachtung des Prozesses
gegen 151 im Frühjahr 2009 mit dem Vorwurf der PKK-Unterstützung verhaftete kurdische Politiker, Rechtsanwälte, Journalisten, Gewerkschafter, Frauen- und Menschenrechtsaktivisten. Sie kann uns also auch von der aktuellen Situation vor Ort berichten.

* „Wir lieben nicht die Waffen, sondern die Freiheit“, so die
kurdische Politikerin Leyla Zana am Newroz-Tag 2009 in Diyarbakir.

Dieser Beitrag wurde unter News/Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.